Das Colloid Metrix Stabino® System ist ein Strömungs- / Zetapotential- Titrations-Automat mit einer sekundenschnellen Messung des Zetapotentials und minutenschneller integrierter Titration. Die meisten Proben können in ihrer Originalkonzentration analysiert werden. So ergeben sich neuartige Anwendungen in der Herstellung und Qualitätssicherung in der Getränkeindustrie. In vielen Anwendungen ist die Partikelladung und Partikelgröße sowie das Agglomerationsverhalten eines Getränkes charakteristisch, so auch bei grünem Tee.

Das Partikelgrenzflächenpotential, das im dem Stabino® gemessen wird, steht für das Maß der elektrostatischen Abstoßung zwischen Partikeln und ist abhängig vom pH-Wert, der Leitfähigkeit und der Polyelektrolytumgebung. Das Titrationsergebnis ist für die Probe charakteristisch.

Um eine Langzeitstabilität von grünem Tee vorherzusagen, wurde eine sogenannte Polyelektrolyttitration zum Ladungsnullpunkt gewählt. Generell lässt sich sagen, je höher das Startpotential und je höher der Verbrauch zum Ladungsnullpunkt ist, desto stabiler ist das System aufgrund der höheren Ladungsdichte. FAQ Stabino®.

Es wurden 10 ml der originalen Grüntee-Proben in die Stabino® Messzelle überführt und anschließend mit kationischer 0,0025N P-DADMAC Polymerlösung zum Ladungsnullpunkt titriert. Um das Messergebnis zu verifizieren, wurde von der Probe 2 eine Doppelbestimmung durchgeführt. Zusätzlich wurde noch eine Größenmessung vor und nach der Titration, beispielhaft an einer Probe, mittels 180° heterodyner dynamischer Lichtstreuung (NANO-flex®) durchgeführt.

In Abbildung 4 ist sehr gut der Unterschied der Partikelgröße vor und nach der Titration zu sehen. Da durch die Titration die Oberflächenladung neutralisiert wird und das Potential am Ende 0 mV beträgt, ist keine Abstoßung mehr zwischen den Partikeln vorhanden, sodass es zur Agglomeration / Wachstum der Partikel kommt. Dies würde auch über einen längeren Alterungsprozess passieren und so eine Destabilisierung hervorrufen.

Mit dem Stabino® kann sehr schnell und einfach die Stabilität von grünem Tee bestimmt werden, so dass sich Aussagen hinsichtlich der Lager- bzw. der Langzeitstabilität treffen lassen. Mittels der Verwendung des NANO-flex® konnte die durch die Titration hervorgerufene Agglomeration in der Partikelgröße nachgewiesen werden.

Abschließend ist festzustellen, dass sich eine Kombination von beiden Methoden zur schnellen Stabilitätsvorhersage innerhalb weniger Minuten eignet. Des Weiteren ist eine wesentlich präzisere Vorhersage im Gegensatz zur klassischen „Sicht“ - Probe von Rückstellmustern gegeben. Ein weiterer Vorteil der Stabino® Methode ist, dass hierdurch der Herstellungsprozess sofort überwacht und gegebenenfalls durch geeignete Maßnahmen gegengesteuert werden kann.