Für die Qualitätskontrolle oder für die Formulierung von kolloidalen Stoffsystemen wie z.B. Farbstoffe oder Lacke wird ein Messverfahren benötigt, das innerhalb kurzer Zeit präzise und reproduzierbare Aussagen über die Stabilität von Dispersionen treffen kann. So kann für die Industrie ein Produktionsprozess garantiert werden, der effizient und kostensparend zu einer Produktoptimierung führt.

Partikeloberflächenladungen und -grenzflächenpotentiale, wie das Zetapotential und das Strömungspotential, werden heutzutage häufig zur Beurteilung des Stabilitätsverhaltens von Suspensionen und Nanopartikeln herangezogen. Mit der Messung des Strömungspotentials, das durch die Ladungstrennung im Fluid erzeugt wird, erhält man eine Aussage über das Zetapotential. Die gleichzeitige Bestimmung der Partikelgröße ist eine zusätzliche Möglichkeit einen Prozess zu untersuchen, um sichere Aussagen über das Stabilitätsverhalten zu erhalten. Die Partikelgrößenverteilung wird mittels DLS 180° Dynamische Lichtstreuung bestimmt.

Der StabiSizer® von Colloid Metrix ermöglicht sehr schnelle, präzise und aussagekräftige Partikelladungs- und Partikelgrößenverteilungsmessungen. Er ist in der Lage die Oberflächenladung von Partikeln im Bereich von 0,3 nm bis 300 µm und die Größenverteilung von 0,3 nm bis 10 µm, bei einem Konzentrationsbereich von bis zu 40% Vol. zu messen. Dank der optimierten Messtechnik können mit dem StabiSizer® 7 Parameter gleichzeitig und innerhalb weniger Sekunden bestimmt werden:

  • Partikelgrößenverteilung
  • Zetapotential
  • Strömungspotential
  • Leitfähigkeit
  • pH-Wert
  • Temperatur
  • Konzentration

Der StabiSizer® besitzt zwei integrierte Titrationspumpen, deren Titrationsgeschwindigkeiten mit der Software beliebig eingestellt werden können. Eine der vielfältigen Möglichkeiten der Titration ist die Bestimmung des isoelektrischen Punktes, was nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.

Ihre Titrations-Anwendungen mit gleichzeitigem Partikelgrößenmonitoring:

pH Titration: Bestimmung des isoelektrischen Punkt und stabiler pH Bereiche.

Polyelektrolyt Titration: Aussagen zur Stabilität und Ladungsdichte.

Titration mit Dispergiermittel: Zur Dispergiermittel-Optimierung.

Titration mit Salzen: Zetapotential als Funktion der Leitfähigkeit.

Formulierung: Titration mit Additiven zur Optimierung der Formulierung Ihrer Produkte.

In-situ Größenverteilung:
Sie interessieren sich nicht nur für die Oberflächenladung Ihrer Probe, sondern wollen auch die Partikelgrößenverteilung ermitteln?
Mit dem StabiSizer® kann die Größenverteilung entweder alleinstehend ermittelt oder z.B. während einer Ladungstitration mitverfolgt werden. Die Koagulation wird anhand der Partikelgröße in-situ „sichtbar“, und es ist möglich, den kritischen Agglomerationspunkt einer Probe zu identifizieren. Dies ist sehr hilfreich, um kolloidale Systeme noch genauer beurteilen zu können.

7 Messparameter gleichzeitig:
Um die Qualität Ihrer Proben zu bestimmen benötigen Sie mehr als nur einen Messparameter?
Mit jedem Messpunkt erhalten Sie durch den StabiSizer® Informationen über die Partikelgrößenverteilung, Leitfähigkeit, Zetapotential, Strömungspotential, Temperatur, pH-Wert und Konzentration Ihrer Probe.

Messen während der Titration:
Mit der StabiSizer® Software kann Ihre gesamte Titration bzw. Messung anhand des Verlaufs des Graphen nachvollzogen werden, denn zu jedem titrierten Tropfen erhalten Sie einen Messpunkt mit allen 7 Messparameten.

Leichte Bedienung:
Damit Sie sich nur auf die Ergebnisse konzentrieren müssen, wurde die Software so einfach wie möglich gestaltet. Führen Sie 1-10 mL Probe in den Teflon Messbecher des StabiSizer® ein, öffnen Sie die Software und starten Sie die Messung.

Schnelle Messzeit:
Die meisten bekannten Analysesysteme basieren auf Elektrophorese-Zetapotential, mit denen Titrationen oftmals zu ungenau und zu zeitintensiv sind. Für einen hohen Probendurchsatz und damit wertvolle Zeitersparnis wurde der StabiSizer® so optimiert, dass innerhalb von Sekunden, z.B. die für die Qualitätssicherungen benötigten Parameter bestimmt werden können. Für eine Polyelektrolyt- oder pH-Titration benötigt der StabiSizer® ca.5-15 Minuten.

Angepasste Titrationsgeschwindigkeit:
Sie haben verschiedene Proben, deren Einstellung des Gleichgewichts bei einer Titration zeitlich variiert?
Die Titrationsgeschwindigkeit des StabiSizer® lässt sich der Reaktionsgeschwindigkeit Ihrer Probe anpassen. Hierzu bietet die Software die Möglichkeit standard operating procedures (SOPs) beliebig zu definieren.

„Mix and Measure“ – ein enormer Vorteil:
Durch die kontinuierliche und sekundenschnelle Durchmischung der Probe mit der jeweiligen Titrationslösung ist eine Ladungstitration in Minuten beendet und beugt zusätzlich Sedimentation vor.

Angebot anfordern

Ihre Kontaktdaten
Felder mit * sind Pflichtfelder!
Grüner Tee

CMX Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Stabilitätsanalyse von grünem Tee mit dem Stabino®

In vielen Anwendungen ist die Partikelladung und Partikelgröße sowie das Agglomerationsverhalten...

pH - Titration einer 1%-igen Al2O3-Dispersion im Colloid Metrix Stabino® Partikelladungstitrator.

Anwendungen Stabino NANO-flex IPAS Partikelgröße Partikelladung Kolloidanalyse

Alumina Kolloid: Stabilitätsaussage durch Zetapotential fraglich

Alumina Pulver ungewöhnlich schlecht zu dispergieren. Eine Simultantitration der Partikelgröße und...

Die Kombination aus Stabino® & NANO-flex® (DUO-S) im Einsatz beim EZD

IPAS Anwendungen Stabino NANO-flex Partikelgröße Partikelladung Kolloidanalyse

Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) nutzt die Kombination aus Stabino® & NANO-flex® (DUO-S) zur Charakterisierung verschiedenster Dispersionen

Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) ist ein interdisziplinäres Forschungs- und...

Stabino® mit der Temperiereinheit

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Stabino® Zetapotential-Titrationen nun von 0°C bis 90°C - und kondensationsfrei.

Der Ladungsnullpunkt in Form des IEP bei pH-Titrationen und die Ladungsdichte durch den Verbrauch...

Fasern in Zellstoff. Mit freundlicher Genehmigung der TU Graz, Prof. W. Bauer

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Direkte Polyelektrolyt - Titration an Faserstoff- Suspensionen mit Stabino®

In der Welt der Papierherstellung ist das Zetapotential zum Verständnis der Wechselwirkungen...

Schnelle Partikelladungstitration einer Aluminumoxid-Dispersion

IPAS Anwendungen Stabino NANO-flex Partikelgröße Partikelladung Kolloidanalyse

Kritische Koagulation von Pigmenten und Füllstoffen

Einer der bedeutendsten Optimierungsparameter bei Partikelbeschichtungen und Füllstoffeigenschaften...

Schematische Darstellung zur Erzeugung des Ladungspotentials in der Scherebene.

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Hefevitalität erstmals mit Partikelladung analysiert

Die Hefevitalität ist u.a. ein wichtiger Parameter für die alkoholische Gärung und die...

Gushing beim Öffnen einer Bierflasche

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Größen- und Ladungsanalytik zur Vorhersage von Gushing

Durch die Kombination von Größenbestimmung und Ladungstitration können Gushing induzierende Partikel...

Aufbau des Stabino®

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Die Ladungstitration - eine schnelle Alternative zum Forciertest

Für die Bierindustrie ist die Produktstabilität ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Zur Untersuchung...

image-113

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Flocculant optimized by charge titration with Stabino®

Recycling the water of particle suspensions is often initiated with a partial flocculation. Partial,...

image-120

Anwendungen Stabino Partikelladung ZetaView Kolloidanalyse

Zeta potential distribution of 1 nm particles

Below 5 nm, due to lack of signal, with most analytical systems it is difficult to measure...

image-185

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Stabino®: Fingerprint Methode für die umfassende Charakterisierung der Partikelladung

Der weite Größenbereich des Stabino® ermöglicht neuartige Anwendungen. Die Schnelligkeit der Methode...

Stabino Measurement Principle

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Ionic Charge Mapping of Macromolecular Solutions and Dispersions

Titrating ionic liquids to a dispersion delivers comprehensive insight in the ionic behavior of a...

image-175

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Easy understanding of particle charge and efficient use of it

You are new in the field of particle charge analysis? Please feel yourself invited to learn how to...

Das DUO Stabino / NANO-flex

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Partikelladungstitrationen an kationischen SiO2- und Al2O3- Suspensionen

Das Stabilitätsverhalten von kolloidalen Stoffsystemen und Dispersionen ist häufig von den...

Stabino measurement principle

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Isoelectric point determination of powder suspensions

Sedimentation is often the limiting factor for doing particle charge characterization of particle...

Chlorella

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Influencing algae reproduction conditions by ionic additives

Ionic additives in algae cell suspensions are a useful tool to control the density, compactness and...

Protein - Example Myoglobin

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Solubility of Proteins by Ionic Charge Monitoring

Protein molecules such as lysozymes, insulin or albumin have polyelectrolyte characteristics with...

Carbon Nanotubes - CNTs

Anwendungen Stabino Partikelladung Kolloidanalyse

Controlling the Efficiency of the Functionalization of Carbon Nanotubes by Ionic Charge Titration

Frequently, functionalization of particle interfaces, in particular with ionic end groups, is done...

StabiSizer® / Stabino®

Shahram Nekouei, Farzin Nekouei, Hanieh Kargarzadeh. Synthesis of ZnO photocatalyst modified with activated carbon for a perfect degradation of ciprofloxacin and its secondary pollutants. Chem. 2018;32:e4198. doi.org/10.1002/aoc.4198Abstract

Maren Möller, Nikolay Tarabanko, Claas Wessel, Rüdiger Ellinghaus, Herbert Over* and Bernd M. Smarsly. Electrospinning of CeO2 nanoparticle dispersions into mesoporous fibers: on the interplay of stability and activity in the HCl oxidation reaction. DOI: 10.1039/C7RA03020G (Paper) RSC Adv., 2018, 8, 132-144 Fulltext

Peter Kosiol, Marie Theres Müller, Benjamin Schneider, Björn Hansmann, Volkmar Thom, Mathias Ulbricht. Determination of pore size gradients of virus filtration membranes using gold nanoparticles and their relation to fouling with protein containing feed streams. Journal of Membrane Science, Volume 548, 15 February 2018, Pages 598-608 Abstract

Mohammad Reza Karimi Pur, Morteza Hosseini, Farnoush Faridbod, Mohammad Reza Ganjali, Saman Hosseinkhani Early detection of cell apoptosis by a cytochrome C label-Free electrochemiluminescence aptasensor, Sensors and Actuators B: Chemical, Volume 257, March 2018, Pages 87-95 Abstract

Somayeh Khezri, Morteza Bahram and Naser Samadi A dual-mode nanosensor based on the inner filter effect of gold nanoparticles on the fluorescence of CdS quantum dots for sensitive detection of arginine, Analytical Methods, 2017, Advance Article Abstract

H Bensalah, MF Bekheet, SA Younssi, M Ouammou et al. Removal of cationic and anionic textile dyes with Moroccan natural phosphate, Journal of Environmental Chemical Engineering, Volume 5, Issue 3, June 2017, Pages 2189-2199 Abstract

M Nouri, H Ezzatpanah The Quality of The UHT Skim Milk as Affected by Addition of Rennet Skim Milk, Nutrition and Food Sciences Research, 2017 Fulltext

C Bojer, J Schöbel, T Martin, T Lunkenbein et al. Mesostructured ZnO/Au nanoparticle composites with enhanced photocatalytic activity, Polymer, Volume 128, 16 October 2017, Pages 65-70 Abstract

J Meyer, M Ulbricht Poly(ethylene oxide)-block-poly(methyl methacrylate) diblock copolymers as functional additive for poly(vinylidene fluoride) ultrafiltration membranes with tailored separation performance, Journal of Membrane Science, Volume 545, 1 January 2018, Pages 301-311 Abstract

ASM Wittmar, Q Fu, M Ulbricht Photocatalytic and magnetic porous cellulose-based nanocomposite films prepared by a green method, ACS Sustainable Chem. Eng., 2017, 5 (11), pp 9858–9868, DOI: 10.1021/acssuschemeng.7b01830, Publication Date (Web): September 10, 2017 Abstract

Isabella Tavernaro, Christian Cavelius, Henrike Peuschel and Annette Kraegeloh Bright fluorescent silica-nanoparticle probes for high-resolution STED and confocal microscopy. Beilstein J. Nanotechnol. 2017, 8, 1283–1296. doi:10.3762/bjnano.8.130, Received 19 Dec 2016, Accepted 16 May 2017, Published 21 Jun 2017Fulltext

Taher Alizadeh, Mohammad Reza Ganjali, Faride Rafiei, Maedeh Akhoundian Synthesis of nano-sized timolol-imprinted polymer via ultrasonication assisted suspension polymerization in silicon oil and its use for the fabrication of timolol voltammetric sensor. Msc(2017), doi: 10.1016/j.msec.2017.03.168Fulltext

NEALE, Peta A., et al. Behaviour of titanium dioxide and zinc oxide nanoparticles in the presence of wastewater-derived organic matter and implications for algal toxicity. Environmental Science: Nano, 2015.Abstract

GAJDA, Aleksandra M.; ULBRICHT, Mathias. Magnetic Fe3O4 nanoparticle heaters in smart porous membrane valves. Journal of Materials Chemistry B, 2014, 2. Jg., Nr. 10, S. 1317-1326.Abstract

GOGOI, Madhulekha; DEB, Pritam. Magneto-fluorescent hybrid of dye and SPION with ordered and radially distributed porous structures. Applied Surface Science, 2014, 298. Jg., S. 130-136.Abstract

BORDBAR, A. K., et al. Characterization of modified magnetite nanoparticles for albumin immobilization. Biotechnology research international, 2014, 2014. Jg.PubMed

GRADE, Sebastian, et al. Alloying colloidal silver nanoparticles with gold disproportionally controls antibacterial and toxic effects. Gold Bulletin, 2014, 47. Jg., Nr. 1-2, S. 83-93.Fulltext

ZIADEH, Mazen, et al. Towards completely miscible PMMA nanocomposites reinforced by shear-stiff, nano-mica. Journal of colloid and interface science, 2014, 425. Jg., S. 143-151Abstract

VAKILI TAHAMI, S. H.; RANJBAR, Z.; BASTANI, S. Aggregation and Charging Behavior of Polydisperse and Monodisperse Colloidal Epoxy-Amine Adducts. Soft Materials, 2013, 11. Jg., Nr. 3, S. 334-345.Abstract

BIVER, M.; SHOTYK, W. Stibiconite (Sb3 O6OH), senarmontite (Sb2O3) and valentinite (Sb2O3): dissolution rates at pH 2-11 and isoelectric points. Geochimica et Cosmochimica Acta, 2013.Abstract

WITTMAR, Alexandra, et al. Influence of the cation alkyl chain length of imidazolium-based room temperature ionic liquids on the dispersibility of TiO2 nanopowders. Journal of Nanoparticle Research, 2013, 15. Jg., Nr. 3, S. 1-12.Abstract

FROST, Sven; ULBRICHT, Mathias. Thermoresponsive ultrafiltration membranes for the switchable permeation and fractionation of nanoparticles. Journal of Membrane Science, 2013.Abstract

BAUMGARTEN, W.; DÖRNER, J.; HORN, R. Microstructural development in volcanic ash soils from South Chile. Soil and Tillage Research, 2013, 129. Jg., S. 48-60.Abstract

KAZEMZADEH, H.; ATAIE, A.; RASHCHI, F. In Situ Synthesis of Silica-Coated Magnetite Nanoparticles by Reverse Coprecipitation Method. Journal of superconductivity and novel magnetism, 2012, 25. Jg., Nr. 8, S. 2803-2808.Abstract

NENNEMANN, Arno, et al. Production of films having flexible barrier coatings containing phyllosilicates. WIPO Patent Application PCT/EP2012/061520, 2012.Fulltext

MARKGRAF, W.; MORENO, F.; HORN, Rainer. Quantification of microstructural changes in Salorthidic Fluvaquents using rheological and particle charge techniques. Vadose Zone Journal, 2012, 11. Jg., Nr. 1, S. 0-0. Abstract

PAZOKIFARD, Sh, et al. Silane grafting of TiO2 nanoparticles: dispersibility and photoactivity in aqueous solutions. Surface and Interface Analysis, 2012, 44. Jg., Nr. 1, S. 41-47.Abstract

NOURI, Marjan, et al. Effect of Partially Hydrolyzed Kappa-Casein on Physicochemical and Sensory Properties of Heated Milk. Journal of Dispersion Science and Technology, 2012, 33. Jg., Nr. 8, S. 1204-1209.Abstract

KHOSHNEVISAN, Kamyar, et al. Immobilization of cellulase enzyme on superparamagnetic nanoparticles and determination of its activity and stability. Chemical Engineering Journal, 2011, 171. Jg., Nr. 2, S. 669-673.Abstract

LAMBERTY, Andrée, et al. Interlaboratory comparison for the measurement of particle size and zeta potential of silica nanoparticles in an aqueous suspension. Journal of Nanoparticle Research, 2011, 13. Jg., Nr. 12, S. 7317-7329.Abstract

NORUZI, Masumeh, et al. Rapid green synthesis of gold nanoparticles using Rosa hybrida petal extract at room temperature. Spectrochimica Acta Part A: Molecular and Biomolecular Spectroscopy, 2011, 79. Jg., Nr. 5, S. 1461-1465PubMed

MARKGRAF, Wibke; MORENO, Felix; HORN, Rainer. Physikochemische und rheologische Parameter eines natürlichen und eines meliorierten Fluvaquents in SW-Spanien (Sevilla). 2011.Fulltext

KHAN, Tabrisur Rahman, et al. Electrodeposition of zinc–silica composite coatings: challenges in incorporating functionalized silica particles into a zinc matrix. Science and Technology of Advanced Materials, 2011, 12. Jg., Nr. 5, S. 055005.Fulltext

IDEMOTO, Yasushi, et al. METHOD FOR PRODUCING DIELECTRIC FILM AND METHOD FOR PRODUCING CAPACITOR LAYER-FORMING MATERIAL USING THE METHOD FOR PRODUCING DIELECTRIC FILM. U.S. Patent Application 12/933,924, 2009.Fulltext

MEZGER, Jochen, et al. Method For Producing Metal Nanoparticles In Polyols. U.S. Patent Application 13/003,785, 2009.Fulltext

Schnelle pH-Titration
Schnelle Polyelektrolyt-Titration
Schnelle Leitfähigkeits-Titration
Alle Titrationen auch simultan mit Größe
Nanopartikel Größenmessung leicht gemacht!

26.06.2014

Programm
  • Theoretische Grundlagen zur 180° heterodynen DLS
  • Vorteile und Grenzen der 180° DLS
  • Anwendungsbeispiele aus Labor und Online Messung
    • Hochauflösung und Differenzierung an Beispielen von Standardpartikeln
    • Farben / Lacke / Tinten
    • Keramische Schlicker
    • Getränkeindustrie
    • Pharmaindustrie
    • Molekulargewicht- und Konzentrationsmessungen
  • Unterschiedliche Messzellen für die 180° DLS Kombination mit dem Stabino®
  • Zetapotential und Partikelgröße während einer Titration
  • Zusammenfassung
Das Duo Stabino® / NANO-flex®

26.03.2014